Arkad Mandrysz Archive - Seite 3 von 4 - P Stadtkultur DarmstadtP Stadtkultur Darmstadt
Anzeige
Hessen Technikum
nakt

Alle Artikel von Arkad Mandrysz

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 15 Darmstädter Fakten

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 15

> Das 1925 von Valentin Hess angebotene Hess-Motorrad war eine typische Eintagsfliege der 1920er Jahre. Es dürfen keine zehn Exemplare die Firma – die eigentlich nur eine mechanische Werkstatt war – in DA-Eberstadt verlassen haben. > Die 1961 gegründete Organisation für Zeitungs- und Media-Publishing ist ein in der Schweiz eingetragener Verein mit Standorten in Europa, Amerika und Asien. […]

Mehr
Anzeige
Hessen Technikum
nakt

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 14 Darmstädter Fakten

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 14

> Die am Darmstädter Wald gelegene Grube Prinz von Hessen ist kein natürliches Gewässer. Sie ist vielmehr ein ehemaliger Braunkohleabbau. > Das halbNeun-Theater zählt mit seinen 200 Plätzen zu den größten Kleinkunstbühnen in Hessen – und zu den renommiertesten bundesweit. > In Darmstadt wurde die erste Kleinkinderschule 1833 nach einem Frankfurter Vorbild gegründet. Erste Ansätze zur Betreuung kleiner […]

Mehr
Anzeige
IKK Südwest IKK NOW

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 13 Darmstädter Fakten

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 13

> Die 1. Fußballmannschaft des SV Darmstadt 98 stieg am 28. Mai 1978 zum ersten Mal in die 1. Fußballbundesliga auf. > Der älteste Darmstädter Verein, die Darmstädter Privilegierten Schützengesellschaft (PSG), hat seinen Ursprung in dem 1538 erstmals erwähnten Darmstädter Armbrustschützenverband. > 1419 wurde in Darmstadt erstmals ein Schulmeister erwähnt, der Altarist des „Altars der 10.000 Märtyer“ in […]

Mehr

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 12 Darmstädter Fakten

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 12

> Der 1486 erstmals erwähnte Marktbrunnen war bis ins 16. Jahrhundert die einzige öffentliche Wasserversorgungsstelle der Stadt Darmstadt. > Die Firma Miele eröffnete 1907 ein Verkaufsbüro in der unteren Rheinstraße, das erste in Deutschland. > Mit sechs kleinen Bussen der Firma Daimler-Benz startete die HEAG am 16. Dezember 1927 die erste Darmstädter Omnibuslinie. > Darmstadt hat unter […]

Mehr

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 11 Darmstädter Fakten

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 11

> Merck ist das älteste pharmazeutisch-chemische Unternehmen der Welt. Seine Wurzeln reichen zurück bis ins 17. Jahrhundert. > Landgraf Ludwig V. konnte 1618 die erste selbständige Münzprägestätte für sein Herrschaftsbereich in Darmstadt begründen. > Der Waldmensch Georg Peter Muntermann trat erstmals 1881 in Darmstadt als Lumpensammler in Erscheinung und wohnte mit der Habitzheimerin Käthchen Ohlenschläger in einer einfachen […]

Mehr

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 10 Darmstädter Fakten

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 10

> Ein Meteorit mit einem Gewicht von 100 Gramm ist „vor 1804“ in Darmstadt niedergegangen; er erhielt den Namen „Darmstadt“. > Der Altbau des Marienhospitals gehört zu den wenigen reinen Jugendstilhäusern Darmstadts außerhalb der Mathildenhöhe und entstand 1905/06. > Von 1872 bis 1882 wurden in der „Großherzoglich Hessischen Münze zu Darmstadt“ an der Stelle des heutigen Amtsgerichtsgebäudes die […]

Mehr

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 9 Darmstädter Fakten

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 9

> Das Henkershaus, ein 1744 gebautes Fachwerkgebäude in der Niederstraße in Bessungen, wurde von den Scharfrichterfamilien Molter und Schönbein bewohnt. > Nach Warschau, Rom und Paris war Darmstadt 1930 Austragungsort der 4. Universiade, der Internationalen Meisterschaft der Studenten. > Das Institut für Neue Technische Form im Design (INTEF) wurde 1952 von Prinz Ludwig von Hessen und bei Rhein […]

Mehr

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 8 Darmstädter Fakten

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 8

> Bis ins 18. Jahrhundert wurden Gefangene in Stadttürmen und Torhäusern der Darmstädter Stadtbefestigung untergebracht. > Der Georg-Büchner-Preis gilt als der renommierteste deutsche Literaturpreis. Er wurde erstmals am 11. August 1923 in Darmstadt verliehen – und wird es heute noch. > Anlässlich des Besuchs des Reichspräsidenten von Hindenburg am 13. November 1925 legte die Stadtverwaltung ein „Buch der […]

Mehr

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 7 Darmstädter Fakten

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 7

> Darmstadt hat nach Heidelberg bundesweit die zweitmeisten Buchhandlungen im Verhältnis zur Einwohnerzahl. > Am 26. August 1971 taufte die Gattin von Oberbürgermeister Heinz Winfried Sabais ein Flugzeug der Lufthansa vom Typ Boeing 737 auf den Namen „Darmstadt“. > Die Fließgewässer Darmstadts haben eine Gesamtlänge von 50 Kilometern. Seen und Teiche bedecken eine Wasserfläche von 80 Hektar. […]

Mehr

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 4 Darmstädter Fakten

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 4

> In Darmstadt gibt es 103 Spiel- und Bolzplätze > Seit dem Erwerb des August-Euler-Flugplatzes in Griesheim im Jahr 2005 ist die TU Darmstadt die einzige deutsche Uni mit eigenem Flugplatz. > Am 20.November 1957 hielt der erste elektrische Zug im Darmstädter Hauptbahnhof. > An der technischen Universität Darmstadt gibt es 13 Fachbereiche mit mehr […]

Mehr
Anzeige
IKK Südwest IKK NOW
Anzeige
P Stadtkulturmagazin