Grafik: Stadt Darmstadt
Grafik: Stadt Darmstadt

> Die Darmstädter Orangerie ist ein von dem Architekten Louis Remy de la Fosse entworfenes, von 1719 bis 1721 erbautes Schlösschen. Es diente als Winterherberge für sardische oder sizilianische Orangenbäume der umliegenden Parkanlage. Heute wird sie im Sommer auch zur Buhne für Neues Theater.

> Mitte der 1970er lief im ZDF die TV-Reihe „PS – Geschichten ums Auto“, ab 1981 – ebenfalls im ZDF – der Mehrteiler „Tod eines Schülers“, die beide in Darmstadt gedreht wurden. Auch die ZDF-Familienserie „Diese Drombuschs“ (1983 bis 1994) spielt größtenteils in Darmstadt.

> Die Volkssternwarte Darmstadt befindet sich auf einer der höchsten Erhebungen der Stadt, der Ludwigshöhe, und wird von einem gemeinnützigen Verein betriebenen. Dort im Einsatz ist auch ein Erdbebenmessgerät – eines von nur acht seismischen Instrumenten in Hessen.

> Darmstadt ist in neun Stadtteile gegliedert: Fünf gehören zur Innenstadt (Mitte, Ost, West, Nord und Bessungen), vier zu den Außenbezirken (Arheilgen, Wixhausen, Kranichstein und Eberstadt).

Artikel drucken Artikel versenden