böllenfalltor Archive - Seite 3 von 5 - P Stadtkultur DarmstadtP Stadtkultur Darmstadt

Toi! Toi! Toi! in der Lilienschänke Darmstädter Toiletten-Quartett

Toi! Toi! Toi! in der Lilienschänke
Mehr
Anzeige
Hessen Technikum
nakt

„Lilien“-Poesiealbum, Folge 1: Julian Ratei Unter Pappeln („Lilien“-Kolumne)

„Lilien“-Poesiealbum, Folge 1: Julian Ratei

Der Ball ist rund, das Spiel dauert 90 Minuten und Abseits ist, wenn der Schiri pfeift! Diese spannenden Infos überlassen wir gerne weiterhin der „Sportschau“ oder dem „Echo“. Bei uns heißt es: P wie persönlich! Hier erfahrt Ihr wirklich was über die aktuellen „Lilien“-Kicker: ihre Vorlieben, ihre Marotten – und ihre bisherigen Darmstadt-Erfahrungen. Das interessiert […]

Mehr
Anzeige
IKK Südwest IKK NOW

This is Böllehölle! Unter Pappeln („Lilien“-Kolumne)

This is Böllehölle!

„So ein neues Stadion am Böllenfalltor, muss das denn wirklich sein?“, fragt sich der nostalgisch angehauchte „Lilien“-Supporter – und mit ihm wohl jeder Groundhopper dieser Welt. Ein bisschen oldschool ist doch voll cool. Nur nicht für die Deutsche Fußball Liga GmbH (DFL)! Die will jetzt mal Butter bei die Fische da am „Bölle“. Doch die […]

Mehr

Sing When You’re Nicht Abgestiegen! Unter Pappeln („Lilien“-Kolumne)

Sing When You’re Nicht Abgestiegen!

Wir nutzen die Zeit der Saison-Vorbereitung, um unsere und Eure Textsicherheit bei drei populären „Lilien“-Songs zu stärken. Denn eines ist klar: Noch einmal werden die „Lilien“ nicht so ein Glück haben, den Abstieg am grünen Tisch in einen Nicht-Abstieg verwandelt zu bekommen. Und ohne Fangesänge, die das Bölle in seinen Grundfesten erschüttern, wird das nix […]

Mehr

ICH ICH ICH Unter Pappeln („Lilien“-Kolumne)

ICH ICH ICH

Wenn der Anlass nicht so unerfreulich wäre, dann müsste man dem Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) dankbar sein. Denn es hat für einen doch recht langen Moment dafür gesorgt, dass unter den Fans des SV Darmstadt 98 etwas entstanden ist, das man am Böllenfalltor so oft nicht registrieren kann: Einigkeit. Aber dass es dafür erst […]

Mehr

Du bist nicht mehr mein Freund Unter Pappeln („Lilien“-Kolumne)

Du bist nicht mehr mein Freund

Wenn man heute jemanden aus seinem sozialen Leben ausschließen will, dann lässt sich dieser Schritt mit großer Geste vollziehen, wenn man mag. Der Ausgeschlossene soll spüren, dass er ausgeschlossen wird, es soll ihm Schmerzen bereiten, und dafür bekommt er eine Ohrfeige verpasst, zumindest eine, die ihm emotional weh tut. Wer heute jemanden aus seiner Freundesliste […]

Mehr

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 48 Darmstädter Fakten

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 48

> Im März 1963 erhielt das Datenzentrum (ESDAC), Vorgänger des ESOC, seinen Sitz in Darmstadt. > Das älteste Darmstädter Rathaus, 1397 erstmals erwähnt, lag an der Nordseite des späteren Marktplatzes in einem später abgerissenen Baublock. > Norbert Brückner aus Darmstadt war von 1978 bis 1988 Bundesliga-Schiri (damals der einzige aus Hessen). In 81 Spielen zeigte […]

Mehr

Catch and release Unter Pappeln („Lilien“-Kolumne)

Catch and release

So, Hans Kessler will also nicht länger „Lilien“-Präsident bleiben. Auf der Jahreshauptversammlung in diesem Monat wird er „ausscheiden“, wie das „Darmstädter Echo“ schrieb. Das P – als hochseriöses Magazin – geht weniger auf Darmaktivitäten von Kessler ein, sondern blickt im Zeitraffer zurück auf fünf Jahre mit einem Mann, an dessen Laufbahnende als Präsident eine fast […]

Mehr

Auf ein Pils mit Wiglaf Droste Unter Pappeln („Lilien“-Kolumne)

Auf ein Pils mit Wiglaf Droste

Eigentlich könnte alles ganz gut sein, mit dem Fußball. Das Spiel ist aufregend und bietet allerlei Kurzweil. Aber wenn nur das ganze Geschwätz davor und danach nicht wäre, die vielen Floskeln und Phrasen, Nullsätze, Pseudo- und Binsenweisheiten. Es geht dabei nicht um Katrin Müller-Hohenstein und Oliver Kahn am EM-Ostseestrand, es geht um das alltägliche Geblubber. […]

Mehr

Zweite Liga ist besser Unter Pappeln („Lilien“-Kolumne)

Zweite Liga ist besser

Viel zu schnell rast die Zeit, vor allem im Fußball. Gestern noch wollten sie Kevin Wölk zum Teufel jagen, weil er halt die Kassel Ultras mag. Heute ist er weg … und alle fragen sich: Wer soll nun die Eckbälle der „Lilien“ treten. Und die Freistöße? Und die Tore vorbereiten? Damit die wichtigen Ereignisse am […]

Mehr
Anzeige
P Stadtkulturmagazin