urbex_82_1
Foto: Uli Gasper

Ort: Schlachthof Darmstadt (1893 bis zum Abriss 1995)

Fotograf: Uli Gasper

Aufgenommen: „Muss so 1994/1995 gewesen sein.“

Hintergrund: „Der Darmstädter Schlachthof musste Ende der Achtziger geschlossen werden, weil irgendwas mit den Abwässern oder der Entsorgung der Schlachtreste nicht okay war [mehr Historisches zum Gelände hier]. Alles verfiel. 
Einbrecher, Schrott- und Kupferdiebe, Obdachlose, Stadtkids nahmen die Überreste in Besitz. 1991 bekam der 1. Darmstädter BMX & Skate Verein dort eine der Hallen, in der dann Rampen gebaut und befahren werden konnten [in der damals einzigen Skate-Halle Süddeutschlands]. Der Rest des Areals war mehr oder weniger offen. Die angebrachten Gitter wurden ständig demoliert, in den Räumen fanden improvisierte Partys [Ricardo Villalobos!], Fotoshootings und Ähnliches statt. Ab und zu schaute die Polizei vorbei, schnappte sich ein paar Kids, dann war wieder Ruhe. 

Heute stehen auf dem Gelände unter anderem das Stadthaus und das Hundertwasserhaus.“

urbex_82_2
Foto: Uli Gasper
urbex_82_4
Foto: Uli Gasper
urbex_82_5
Foto: Uli Gasper

Foto-Trend Urban Exploration (Urbex)

Stadt ist ständig im Wandel. Neues kommt, Altes geht. Zurück bleiben schnell verblassende Erinnerungen oder gar Ruinen – und viel zu entdecken. Urban Exploration (Urbex) nennt sich das Erkunden und Dokumentieren des urbanen Raums, seines Wandels und seiner faszinierenden „Lost Places“, mit der Kamera im Anschlag, die Verlassenes, Verfallenes und mitunter Vergessenes in Szene setzt.

Artikel drucken Artikel versenden