Grafik: Stadt Darmstadt
Grafik: Stadt Darmstadt

> Die Zugehörigkeit der Darmstädter zum Volksstamm der Hessischen Rheinfranken drückt sich weniger im Menschentyp als im Dialekt aus – auch wenn dieser in den vergangenen Jahrzehnten immer seltener gesprochen wird.

> Der 14.000 qm große, im Barock konzipierte Luisenplatz verdankt J. H. Müllers Plan von 1791 Größe und Gestalt. Er war schon 1804 vollständig bebaut.

> Am 22.05.1898 wurden die „Lilien“ im Martinsviertel, am Schlossgartenplatz 10, als FK Olympia 1898 Darmstadt gegründet (und erst am 11.11.1919 nach einer Fusion mit dem SC Darmstadt 1905 umbenannt in: SV Darmstadt 1898). Gründungsväter waren Professor Ensgraber, seine fünf Söhne Fritz, Bernhard, Karl, Wilhelm und Ernst sowie andere Schüler, hauptsächlich Gymnasiasten, die sich mit den Ensgrabers gelegentlich zum Fußballspielen auf dem Schlossgartenplatz trafen.

Artikel drucken Artikel versenden